Mitochondropathie
Mitochondropathie

Mitochondriale Dysfunktion

Mitochondriopathie ist eine Bezeichnung für die Funktionsstörungen der Mitochondrien, manchmal auch als Mitochondriendysfunktion bezeichnet, die eine große Anzahl von Multisystemerkrankungen zufolge haben.

 

Das gemeinsame Merkmal der Mitochondriopathie ist eine Störung der Zellleistung und der Zellsteuerung.

 

Es kommt zu Verlangsamung und Fehlfunktionen der betroffenen Zellen, vergleichbar mit Sand in einem lebendigen Getriebe, das kontinuierlich Reibungsverluste erzeugt. Der Körper kann dies eine gewisse Zeit ausgleichen. Erlebt der Mensch Stress in Form von emotionalen oder körperlichen Belastungen, wird der Zellstoffwechsel massiv gestört. Jeder Mensch reagiert mit individuellen Krankheitssymptomen, die seine persönlichen Schwächen aufzeigen.

 

Die Folge einer solchen Zellschädigung können höchst unterschiedliche Symptome sein und sich in verschiedensten bekannten Zivilisationskrankheiten äußern. Gemeinsam sind den sehr unterschiedlichen Erkrankungen das Auftreten neuromuskulärer Symptome, welche das Nervensystem und die Muskulatur stören können.

Nitrosativer Stress steht in Verbindung mit einer ganzen Reihe mitochondrialer und chronisch inflammatorischer Erkrankungen, wie etwa:

 

Rheumatoide Arthritis
Fibromyalgie
Chronifizierte Infektionen
Multiple Sklerose
Psoriasis
Chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Reizdarm-Syndrom
und viele mehr.

 

Mitochondriopathien und Nitrosativer Stress können durch eine Laboruntersuchung festgestellt werden.

 

Was sind die Ursachen der mitochondrialen Funktionsstörungen?

 

Gesicherte Auslöser sind:

 

  • Toxine durch Rauchen, Schwermetalle, chemische Gifte, Pestizide, Insektizide, Lösungsmittel
  • Tote und wurzelbehandelte Zähne
  • Infektionen durch Viren, Bakterien und Parasiten
  • Psychische Traumata
  • Physische Traumata, besonders im Kopf und Hals Bereich

 

Verstärkende Auslöser sind:

 

  • Psychischer Stress
  • Physischer Stress
  • Geistige und körperliche Überlastung
  • Medikamente (Antibiotika, Statine, Aspirin, Betablocker, Potenzmittel, Nitrate, Schmerzmittel, Herzmittel wie Enapril etc.)
  • Nitratreiche Ernährung (Geräuchertes, mit Kunstdünger belastete Nahrungsmittel)
  • Kohlenhydratreiche Ernährung (Reis, Mais, Kartoffel, Weißmehl- wie Vollkornprodukte)
  • Elektrosmog
  • Biologisch wirksame Frequenzen von Handy und schnurlosen Telefonen
  • Störung der Verdauungstätigkeit (Malabsorption und Maldigestion)

Privatpraxis

für

Ganzheitliche Zahnheilkunde

und

Naturheilpraxis

 

Dr.med.dent.
Louis Niestegge

Zahnarzt und Heilpraktiker

Von-Weichs-Str. 23

53121 Bonn

Tel. 0228 619966-23

Fax 0228 619966-1

www.dentbonn.de
info@dentbonn.de

 

 

Tätigkeitsschwerpunkte:

Ganzheitliche Zahnmedizin

Ganzheitliche Kieferorthopädie

Herd- und Störfelddiagnostik

 

 

Sprechzeiten und telefonische Terminvereinbarung

Mo Die Do
09:00 bis 12:00 Uhr
15:00 bis 17:00 Uhr

Mit Frei
09:00 bis 12:00 Uhr

Sondersprechstunden zur Implantologie-Beratung

Freitags

von 12:00 bis 15:00 Uhr

Qualitätssiegel Mitglied im BNZ Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte
Bio Biss Linie Biobisslinie