Multielementanalyse (MEA)

Zahnmetalle - auch hochgoldhaltige Legierungen - weisen ein überraschend hohes Lösungsprodukt ihrer Metallionen und ihres Abriebes beim Kauen auf. Diese Metalle können im Speichel gelöst werden und durch die hochresorptive Mundschleimhaut im Körper aufgenommen werden. 

 

 

Dort können sie auf Grund ihrer Polarität im körpereigenem Eiweiß Verbindungen eingehen und dabei wichtige Schaltstellen in Neurotransmittern, Mitochondrien und Enzymen blockieren.

 

Keines der Zahn Metalle: Gold, Nickel, Palladium, Silber und Platin besitzt eine ursprünglich biologische Funktion beim Menschen.

ICP‑MS (induktiv gekoppelte Plasma-Massenspektrometrie)

Der unmittelbar nach dem Erwachen gesammelte „Morgenspeichel“ ist besonders sensitiv für den Nachweis von Metallionen, die während der Nacht durch Korrosion freigesetzt werden.

 

Zum Nachweis von Metallpartikeln wird der sogenannte „Kaugummispeichel“ genutzt. Die Kombination beider Speichelabgaben („Kombispeichel“) bietet die Möglichkeit einer kostengünstigen Messung der Gesamtbelastung.

Literatur: Dr.med.Volker von Bähr, IMD- Berlin

Privatpraxis

für

Ganzheitliche Zahnheilkunde

und

Naturheilpraxis

 

Dr.med.dent.
Louis Niestegge

Zahnarzt und Heilpraktiker

Von-Weichs-Str. 23

53121 Bonn

Tel.0228 619966-23

Fax 0228 619966-1

www.dentbonn.de
info@dentbonn.de

 

 

Tätigkeitsschwerpunkte:

Ganzheitliche Zahnmedizin

Ganzheitliche Kieferorthopädie

Herd- und Störfelddiagnostik

 

 

Sprechzeiten und telefonische Terminvereinbarung

Mo Die Do
09:00 bis 12:00 Uhr
15:00 bis 17:00 Uhr

Mit Frei
09:00 bis 12:00 Uhr

Sondersprechstunden zur Implantologie-Beratung

Freitags

von 12:00 bis 15:00 Uhr

Qualitätssiegel Mitglied im BNZ Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte
Bio Biss Linie Biobisslinie