Cerec Kronen und Inlays

Ganzheitliche zahnmedizin Fräseinheit für Cerec Inlays

Hierbei handelt es sich um Keramikfüllungen, die mit modernster CAD/CAM Technik hergestellt werden. 

Keramik-/Cerecinlays gelten als überaus verträglich und verursachen als thermischer Isolator keine Temperaturempfindlichkeit. Die metallfreien Füllungen werden mit einem kunststoffhaltigen Zement mit dem Zahn verklebt, wodurch diese die gleiche Stabilität wie unversehrte Zähne zeigen.

Durch die Bemalung der Füllung bzw. durch ein Schichten der Keramikmassen in unterschiedlichen Farben lässt sich die Ästhetik der Füllungen perfektionieren, sie sind praktisch nicht von der Zahnhartsubstanz zu unterscheiden.

               
W I E   W I R D   E I N   C E R E C - I N L A Y   E R S T E L L T ? 

Vereinfacht dargestellt erfolgt die Erstellung eines Keramikinlays mit dem Cerec 3 in drei Schritten. Zunächst wird der zu versorgende Zahn, welcher bereits für die Aufnahme des Inlays vorbereitet ist, wie auf dem Bild oben links zur Abdrucknahme vorbereitet. Über den Abdruck wird im Labor ein Meistermodell hergestellt. Dieses Modell wird gescannt und in einen Computer übertragen. Die Scannbilder des Zahnes dienen der Software des Cerec-Gerätes als Grundlage zur Konstruktion des gewünschten Inlays. Die endgültige Konstruktion des Inlays wird dann am Monitor vorgenommen und kann durch den Behandler optimiert werden. So wird eine optimale Passgenauigkeit des späteren Inlays erzielt. 

Ist die Konstruktion des Inlays abgeschlossen, so werden alle nötigen Daten über eine Funkverbindung an die Schleifeinheit des Cerec 3 Gerätes übertragen. Diese schleift dann vollautomatisch aus einem kleinen Keramikblock, dem Ausgangsmaterial eines Cerec-Inlays, das fertige Inlay heraus. Das fertige Inlay kann nun in den vorbereiteten Zahn dauerhaft eingeklebt werden. Einschließlich der Vorbereitung des zu behandelnden Zahnes, der Fertigung des Keramikinlays, sowie dem Einsetzen des Inlays in den Zahn kann die komplette Behandlung in etwa einer Stunde erfolgen. 

 

Umweltzahnmedizin Fertige Inlays auf dem Meistermodell

Und wie steht es mit der Optik? 
Aber ein für viele Patienten fast noch wichtigerer Aspekt, als die Herstellung des Inlays durch Präzisionsfräsung, ist die vorteilhafte optische Wirkung, die ein Keramikinlay einer Amalgam- oder Goldfüllung voraus hat. 

Die verwendete Keramik ist der natürlichen Zahnfarbe so ähnlich, dass man sie nicht mehr als Füllung erkennt, wenn man etwa beim herzlichen Lachen „die Zähne zeigt“. Diese Tatsache ist für Patienten bereits ein Anlass, auch bereits vorhandene Amalgamfüllungen durch Keramikinlays ersetzen zu lassen, bestärkt durch die gesundheitlichen Bedenken, welche bei Amalgamfüllungen bestehen. 

Nun ist auch eine Kunststofffüllung annähernd zahnfarben. Diese hat aber im Gegensatz zur Keramikfüllung eine viel zu kurze Lebensdauer, um von einer definitiven Versorgung sprechen zu können. Die ungefähr zwei Jahre währende Lebensdauer einer Kunststofffüllung übertrifft ein Cerec- gefertigtes Keramikinlay um das fünf- bis zehnfache. 

Als Fazit bewerten wir eine Versorgung mit Keramikinlays aus den genannten Gründen als eine derzeit optimale Restaurationsmöglichkeit der Zähne. Zwar muss der Patient einen Teil der Kosten dieser Behandlung aus eigener Tasche finanzieren, doch die lange Lebensdauer und ästhetische Erscheinung der Keramikinlays lassen viele Menschen dies in Kauf nehmen.

Privatpraxis

für

Ganzheitliche Zahnheilkunde

und

Naturheilpraxis

 

Dr.med.dent.
Louis Niestegge

Zahnarzt und Heilpraktiker

Von-Weichs-Str. 23

53121 Bonn

Tel. 0228 619966-23

Fax 0228 619966-1

www.dentbonn.de
info@dentbonn.de

 

 

Tätigkeitsschwerpunkte:

Ganzheitliche Zahnmedizin

Ganzheitliche Kieferorthopädie

Herd- und Störfelddiagnostik

 

 

Wir sind vom

18.09. bis 08.10. 2017

im Urlaub

Terminwünsche können
während der Urlaubszeit

Mo - Di - Do
von 10:00 bis 12:00 Uhr

15:00 bis 17:00 Uhr

Mi und Fr

10:00 bis 12:00   Uhr

vereinbart werden

Sprechzeiten und telefonische Terminvereinbarung

Mo Die Do
09:00 bis 12:00 Uhr
15:00 bis 17:00 Uhr

Mit Frei
09:00 bis 12:00 Uhr

Sondersprechstunden zur Implantologie-Beratung

Freitags

von 12:00 bis 15:00 Uhr

Qualitätssiegel Mitglied im BNZ Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte
Bio Biss Linie Biobisslinie