TOPAS Test

Test zur Bestimmung der toxischen Belastung im Mund- und Zahnbereich

Wissenschaftliche Studien belegen, dass pathogene Mundkeime extrem hohe Konzentrationen von Giftstoffen an Stellen von entzündlichen Aktivitäten produzieren. Toxine wie Schwefelwasserstoffe und Cadaverin sind Nebenprodukte des anaeroben Stoffwechsels. Diese Bakterien sind für Erkrankungen und Entzündungen des Parodontiums mitverantwortlich.

 

Häufig werden diese Bakterien von Plaques, aus parodontalen Taschen, devitalen (abgestorbenen) und endodontisch ( wurzelbehandelten) Zähnen isoliert.

 

Diese Toxine sind in der Lage, die Aktivität von lebenswichtigen Enzymen nachweislich zu hemmen. Auch medizinischen Studien zu Folge werden mittlerweile viele Krankheiten mit Infektionen im Zahn-/Kieferbereich in Verbindung gebracht.

 

Herzinfarkt, Schlaganfall, Bluthochdruck, Arteriosklerose, Infektionen von Gelenkprothesen, Arthritis, hämatologische Infektionen, Alzheimer etc.

 

Das juristische Problem einer Störfeldtherapie im Zahn-Kiefer-Bereich ist der forensische Zwang zu einer medizinischen Indikationsstellung.

Ohne reproduzierbare medizinische Indikation ist jeder zahnärztliche Eingriff unter dem Gesichtspunkt einer odontogenen Störfeldsanierung möglicherweise eine Körperverletzung.

Deshalb ist die weitestgehende diagnostische Absicherung notwendig!

 

Der TOPAS -Test dient dem Nachweis von Zahntoxinen (Zahngiftstoffen). Mit diesem Test lässt sich innerhalb von 10 Minuten analysieren, ob ein wurzelbehandelter Zahn Eiweißtoxine abgibt.

Über eine Chemische Reaktion nimmt TOPAS als semiquantitativer Chairside Test dem Therapeuten die schwere Entscheidung ab, ob ein Zahn als Störfeld entfernt werden muss

oder saniert und überkront werden darf, auch beim Fehlen von röntgenologischen Veränderungen.

 

Es wird dem Patienten ermöglicht, ohne Gefahr einer Streuung von Bakterien und derer Gifte im Organismus die Zähne zu erhalten.

 

TOPAS beantwortet die Frage:

 

Geben tote und wurzelbehandelte Zähne Gifte ab, die Nerven schädigen oder lebenswichtige Enzyme blockieren?

 

TOPAS beantwortet die Frage:

 

Befinden sich Bakterien in den Zahnfleischtaschen, die andere Organe schädigen können?.

 

 

 

TOPAS - semiquantitativer chair side Test

Privatpraxis

für

Ganzheitliche Zahnheilkunde

und

Naturheilpraxis

 

Dr.med.dent.
Louis Niestegge

Zahnarzt und Heilpraktiker

Von-Weichs-Str. 23

53121 Bonn

Tel. 0228 619966-23

Fax 0228 619966-1

www.dentbonn.de
info@dentbonn.de

 

 

Tätigkeitsschwerpunkte:

Ganzheitliche Zahnmedizin

Ganzheitliche Kieferorthopädie

Herd- und Störfelddiagnostik

 

 

Wir sind vom

18.09. bis 08.10. 2017

im Urlaub

Terminwünsche können
während der Urlaubszeit

Mo - Di - Do
von 10:00 bis 12:00 Uhr

15:00 bis 17:00 Uhr

Mi und Fr

10:00 bis 12:00   Uhr

vereinbart werden

Sprechzeiten und telefonische Terminvereinbarung

Mo Die Do
09:00 bis 12:00 Uhr
15:00 bis 17:00 Uhr

Mit Frei
09:00 bis 12:00 Uhr

Sondersprechstunden zur Implantologie-Beratung

Freitags

von 12:00 bis 15:00 Uhr

Qualitätssiegel Mitglied im BNZ Bundesverband der naturheilkundlich tätigen Zahnärzte
Bio Biss Linie Biobisslinie